Unser Blog

Empfindliche Haut

3 von 4 Kundinnen beschreiben ihre Haut als empfindlich. Diese Empfindlichkeit kann jedoch unterschiedliche Ursachen aufweisen und genauso unterschiedlich sind die Lösungen, welche professionelle Hauttherapeutinnen bereithalten sollten.

Die Haut als Übergangsorgan zwischen Körper und Aussenwelt

Wenn wir uns vor Augen führen, wie komplex unser grösstes Sinnesorgan ist und wie viele Prozesse in unserer Haut ablaufen, wird schnell klar, dass wir nicht nur fordern können. Aber unser Umgang mit unserem Körper und der Haut ist alles andere als sensitiv. Ungesunder Lebenswandel, fragwürdige Ernährung, zu wenig Schlaf und Umwelteinflüsse belasten unseren Organismus sehr. Aber auch der stetige Kampf gegen die Anzeichen des Alterns fordert unserer Schutzhülle einiges ab.

Wie alle die Höchstleitungen vollbringen, braucht auch die Haut eine Erholungsphase.

Bieten Sie Entspannung für alle Sinne. Beruhigende Massagen mit ätherischen Ölen, aber auch gezielte Wirkstoffe, welche die Prostaglandin-Synthese hemmen, zudem die Eliminierung der Reizstimulantien bringen das angenehme Gefühl zurück und das Hautbild verbessert sich oft in wenigen Minuten. Ist die Haut stark irritiert, muss sie zur Kur, was unumgänglich eine Institutbehandlung bedeutet sowie auch die Umstellung der Heimpflege.

Tipp: Weniger ist mehr

Wenig Behandlungsschritte, wenig Wirkstoffe, wenig Stimulanz!

Mehr Zeit, mehr Entspannung, mehr Schutz!

Esther Gerspacher

Esther Gerspacher

Schulleiterin, Kosmetikerin mit international anerkanntem CIDESCO-Diplom, Zertifizierte Erwachsenenbildnerin SVEB und Drogistin mit EFZ.

Hinterlasse einen Kommentar