Unser Blog

unbeschwert Laufen dank kosmetischer Fusspflege – Teil 4

„Eine Schülerin fragte mich einmal, warum alle deformierten Fussbilder von Frauen sind?

Die Antwort lautet: weil sich ein Mann niemals lange in einen unbequemen Schuh zwängen lässt.“

Die Form der Zehennägel ist gegeben und kann von der Kosmetikerin nicht verändert werden. Es ist zu beachten, dass die Nägel nicht zu kurz und seitlich nicht abgerundet werden. Aber auch zu lange Zehennägel können unschöne Deformationen verursachen oder Schmerzen bereiten. Durch das Anstossen des Nagels an der Schuhspitze wird dieser nach hinten geschoben und die weiche Matrix (Nagelwurzel) wird zusammengestossen. Dieser Nagel wächst mit markanten Querrillen nach vorne. Durch leichten Druck mit dem Daumen lässt sich die ideale Länge der Fussnägel ertasten: der Nagelrand sollt mit der Haut spürbar sein. Nagelverdickungen und Verfärbungen sollten beobachtet und im Zweifelsfall abgeklärt werden. Oft leidet der kleine Zehennagel unter zu engen Schuhen und „verschwindet“ zum Teil regelrecht. Hierbei handelt es sich um ein rein kosmetisches Problem, denn die Zehennägel haben im Gegensatz zu den Fingernägeln ihre Funktion im Laufe der Evolution verloren. Den freien Randes und den Nagelfalz zu reinigen ist notwendig um Hautrückstände zu entfernen – damit der Nagel ungehindert nach vorne wachsen kann. Niemals sollte dabei mit Metallinstrumente unter dem Nagel kratzt werden, denn hier befindet sich ein Häutchen (Hyponychium) welches das Nagelbett mit der Nagelplatte verbindet. Wird dieses Häutchen verletzt können Pilzsporen unter die Nagelplatte eindringen und sich vermehren. Der Nagelpilz ist genauso Häufig wie der Fusspilz (ca. 4% der Bevölkerung) jedoch viel schwieriger zu behandeln. Die Füsse müssen regelmässig eingecremt werden, denn genau wie die Handinnenflächen besitzen die Fusssohlen keine Talgdrüsen. Wird die Haut nicht genährt, wird die Hornhaut, welche wir zum Schutz aufgebaut haben, spröde und rissig. Neben diesen gesundheitlichen Aspekten kann es übrigens auch etwas Meditatives haben, die Füsse einzucremen.

Unsere Füsse werden täglich mit unserem Körpergewicht belastet, tragen uns überall hin und müssen alle Modetrend mitmachen, ich finde da wäre ein kleiner Dank angebracht.

Esther Gerspacher

Esther Gerspacher

Schulleiterin, Kosmetikerin mit international anerkanntem CIDESCO-Diplom, Zertifizierte Erwachsenenbildnerin SVEB und Drogistin mit EFZ.

Hinterlasse einen Kommentar