Unser Blog

Make-up fürs Fotoshooting – Teil 4

Wohl kaum einer zwei Gesichtsregion, wird so viel Sinnlichkeit zu gesprochen, wie den Lippen.

Für ein natürliches Aussehen nimmt man grundsätzlich Lippenstifte, die zwei Töne dunkler sind als die natürliche Lippenfarbe. Bei dunkleren Farben kann ein Konturenstift helfen, perfekte Linien zu ziehen. Schön modulierte Lippen werden zuerst mit einem Lipliner korrigiert und danach die Lippenfarbe immer mit einem Lippenpinsel aufgetragen.

„Alle Lippen profitieren von einer Definition, welche Lippenstifte geben.“

Auf die Mitte der Lippen trägt man dann eine hellere Lippenstiftfarbe oder Gloss auf. Dies gibt dem Mund mehr Plastizität und ein volleres Aussehen. Mit dem Auftragen mehrerer farbiger Lippenstifte und Glosse kann man tolle Fotoeffekte erzielen, was übrigens Marilyn Monroe mit bis zu 6 verschiedenen Lippenstiftnuancen zur Perfektion getrieben hat.

17985367854_cb59237df6_o18420278298_880c373e8f_o18420379000_775ddf12cf_o

Fazit

Schminktipps für die Kamera umfassen eine große Breite von Korrekturmaßnahmen, um dramatische Effekte oder einfach ein verbessertes natürliches Aussehen erzielen zu können. Der Schlüssel für ein tolles Foto Make-up ist die Beachtung der Tatsache, dass Bilder zweidimensional sind und deshalb bestimmte Bereiche künstlich schattiert und andere Bereiche künstlich aufgehellt werden müssen.

viel Erfolg beim austesten der Tipps und viel Freude an den tollen Bilder.

 

 

 

 

Esther Gerspacher

Esther Gerspacher

Schulleiterin, Kosmetikerin mit international anerkanntem CIDESCO-Diplom, Zertifizierte Erwachsenenbildnerin SVEB und Drogistin mit EFZ.

Hinterlasse einen Kommentar